ï»ż Radio-Soc.de - Forum: Aeternitas
Login
 User:    Pass:     

Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren
User Online

Gäste Online: 1
Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 122
Neuestes Mitglied: Darkmaster
Unsere App

Album der Woche

Radio.de
Heutige Sendungen
00:00-19:00now on air
Skully
OnAir: Skully

19:00-22:00
Ein Kessel Schwarzes
OnAir: Chamaeleon

22:00-00:00
Skully
OnAir: Skully

Shoutbox
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.

BlackRaven
BlackRaven
aus Meinheim
17.08.2018 um 23:51
Offline
Danke an Alle das Ihr dabei wart

Blacklovefighter
Blacklovefighter
aus Hameln
17.08.2018 um 20:12
Offline
Geile Nummer BlackRaven, Mach so weiter so!!! Wer es verpasst hat...selbst schuld.. Pfft

-BloodyBite-
-BloodyBite-
aus Hamburg
15.08.2018 um 19:28
Offline
Wir alle geben unser bestes Grin

BlackRaven
BlackRaven
aus Meinheim
14.08.2018 um 19:10
Offline
Wir haben fĂŒr ne Super Sende zu Danken!

-BloodyBite-
-BloodyBite-
aus Hamburg
13.08.2018 um 20:03
Offline
lieben dank fĂŒrs zuhören und dabei sein Grin


Shoutbox Beiträge: 1398
Willkommen bei Radio Shadow Of Convulsion

Ihr möchtet etwas VorankĂŒndigen? Dann bitte Text (evtl. Bild) per Mail an: dreyer@radio-soc.de
Info ï»ż
Thema ansehen
Radio-Soc.de » Mitgliederbereich » Musiknews
 Thema drucken
Aeternitas
-BloodyBite-
fs5.directupload.net/images/180530/rqu4coro.jpg

Aeternitas
Symphonic Metal aus LĂŒbeck / Hamburg, seit 1999

AETERNITAS wurde 1999 von Anja und Alexander Hunzinger gegrĂŒndet und veröffentlichte im August 2000 ihr erstes, viel gelobtes Konzeptalbum „Requiem“, das sich durch die Vielzahl der eingesetzten Stilmittel von Klassik bis Metal, sowie den lateinischen Texten auszeichnete. Die positive Resonanz veranlasste die beiden dazu, aus dem ursprĂŒnglichen Projekt eine Band zu formen, um das Material auch live prĂ€sentieren zu können.
Auf dem 2004 veröffentlichten Album „La Danse Macabre“ verbanden AETERNITAS zeitgemĂ€ĂŸen Gothic Metal mit klassischen, elektronischen und theatralischen EinflĂŒssen, aus denen ihr dĂŒsterer Gothic Theatre Metal hervorging. Das Konzept der BĂŒhnenumsetzung wurde durch Einsatz von Requisiten und BĂŒhnenbildern ausgebaut, so dass die Zuschauer bei den Live Auftritten den Totentanz als eine theatralische Gothic Show bewundern konnten (u.a. auf dem Wave-Gotik-Treffen (WGT) 2005).
Diese beiden ersten Konzeptalben bereiteten schließlich den Weg fĂŒr die konsequente Entwicklung von AETERNITAS und ihrem nĂ€chsten Werk dem GOTHIC MUSICAL „Rappacinis Tochter“.
Das StĂŒck basiert auf einer Kurzgeschichte des Amerikanischen Autors Nathaniel Hawthorne, einem WeggefĂ€hrten von E.A. Poe. Nach monatelanger Vorarbeit wurde 2005 begonnen, die Musik, die Texte und die Dialoge zu schreiben, begleitet von Regisseurin Sandra M. Heinzelmann und Arrangeur Tillmann Kracke. Im Mai 2007 starteten die Arbeiten an der BĂŒhnenumsetzung des Werkes, das im Januar 2008 seine erfolgreiche BĂŒhnenpremiere in Hamburg feierte.
AETERNITAS prĂ€sentierten damit der Gothic und Metal Szene sowie dem Musical interessierten Publikum Deutschlands ihr GOTHIC MUSCIAL das von 2008 bis 2011 auf der BĂŒhne zu sehen war (u.a. vier Mal auf dem WGT 2009). Das Album „Rappacinis Tochter – Highlights“ wurde außerdem als „Bestes Musicalalbum“ beim Deutschen Rock und Pop Preis 2008 ausgezeichnet.
Im Jahr 2012 haben AETERNITAS begonnen, an dem neuen Konzeptalbum „House of Usher“ zu arbeiten, das auf der berĂŒhmten Kurzgeschichte von Edgar Allan Poe basiert. In den neuen Songs entwickelten AETERNITAS einen modernen Symphonic Metal mit bombastischen Orchesterarrangements, groovenden Rockparts und dem starken, eingĂ€ngigen Gesang der beiden SĂ€nger.
Im FrĂŒhjahr 2016 unterschrieben AETERNITAS einen Deal mit dem deutschen Metal Label MASSACRE RECORDS bei dem das vierte Studiolbum am 21. Oktober 2016 veröffentlicht wurde.
Anfang 2017 folgte die Bekanntgabe des RĂŒcktritts der SĂ€ngerin Alma, die die Band aus familiĂ€ren, persönlichen GrĂŒnden verließ. Als Nachfolgerin konnten AETERNITAS die SĂ€ngerin Julia Marou gewinnen, die fortan als weibliche FrontsĂ€ngerin neben Oliver auf der BĂŒhne stehen wird.

(Quelle: www.backstagepro.de/aeternitas)

http://www.aetern...

https://www.faceb...S.official
 
Springe ins Forum: